Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 2. Mai 2004, 12:33

Software::Büro

OpenOffice.org wurde zwei Jahre alt

Eines der Flaggschiffe der freien Software, die Office-Software OpenOffice.org, wird an diesem Wochenende zwei Jahre jung.

Am 1. Mai 2002 wurde die erste stabile Version OpenOffice.org 1.0 offiziell zum Download bereit gestellt. Bis heute wurde das Programm-Paket nach Aussagen der Betreiber weltweit mehr als 27,5 Mio. Mal aus dem Internet geladen. Pro Woche steigt die Zahl um weitere 140.000 Abrufe an. Als entscheidender Faktor für den Erfolg der freien Office-Suite gilt die Plattform-Unabhängigkeit. OpenOffice.org ist unter anderem für Windows, Linux, Mac (Mac OS X) und Solaris frei verfügbar.

Die freie Applikation umfasst die Textverarbeitung WRITER, die Tabellenkalkulation CALC, die Bildschirmpräsentation IMPRESS sowie das Vektorgrafik- und Zeichenprogramm DRAW. Weitere Elemente der umfangreichen Suite sind ein integrierter PDF- sowie Flash-Export, ein Formel-Editor sowie ein HTML-Editor.

OpenOffice.org hat heute weltweit mehr als 23.000 Mitglieder, die kontinuierlich an der Entwicklung der freien Applikation arbeiten. Allein 500 engagierte Förderer unterstützen OpenOffice.org in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein. Das OpenOffice.org-Projekt besteht derzeit aus rund vierzig international aufgestellten Entwicklungs-Projekten. Die vollständige Office-Suite ist zur Zeit in 34 Sprachversionen verfügbar.

Unterstützt wird das Projekt vor allem von Sun Microsystems. Das Programm-Paket ist zugleich Technologie-Plattform für die kommerzielle Büro-Software StarOffice von Sun. Umfangreiche Informationen zu OpenOffice.org erhalten Interessierte über die Portalseite des deutschsprachigen Ablegers des Projektes.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung