Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. Mai 2004, 19:56

Software::Distributionen

EU-Kommision plant Banknoten-Kopierschutz

Auf dem Heise-Newsticker wurde eine Meldung veröffentlicht, wonach die EU-Kommission plant, durch eine Richtlinie den Einsatz von Fälschungsbekämpfungs-Technologien in Hard- und Software, die Abbildungen erfassen und verarbeiten, zu erzwingen.

Bisher gibt es in den Produkten Adobe Photoshop CS und Paint Shop Pro 8 Mechanismen, die das Einlesen und Verarbeiten von Banknotenabbildungen verhindern. Wie nun bekannt wurde, plant die EU-Kommission durch eine Richtlinie den Einsatz dieser Technologien in Hard- und Software zu erzwingen.

Ein Einsatz von solchen Fälschungsbekämpfungs-Technologien auf Softwareebene ist allerdings nur möglich, wenn der Anwender keinen Zugriff auf den Quelltext der Anwendung hat. Ein Anwender, der Zugriff auf dem Quellcode der Anwendung hätte, wäre in der Lage, den Aufruf der entsprechenden Routinen aus dem Programm zu entfernen, so dass der gewünschte Schutz nicht mehr gewährleistet wäre.

Die Folge einer solchen geplanten Richtlinie wäre, dass der Vertrieb und der Einsatz von Bildverarbeitungsprogrammen, die unter der GPL vertrieben werden,in der europäischen Union problematisch wäre. Freie Bilbearbeitungsapplikationen hätten es dann in der europäischen Union der mittlerweile 25 Staaten schwer.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung