Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. Mai 2004, 10:03

Überwiegend Linux für Hochverfügbarkeit

Eine Studie von Forrester Research soll belegen, dass vor allem Linux in Hochverfügbarkeitsumgebungen seinen Einsatz findet.

Erst vor kurzem hatte Forrester Research die Sicherheit von Linux angeprangert, worauf eine gemeinsame Erklärung von Debian, Mandrake, Red Hat und SUSE erfolgte. Nun wurde eine Umfrage unter 140 Firmen veranstaltet, mit dem Ergebnis, dass 53% der Befragten Linux für besonders essentielle Software einsetzen. 52% wählen auch für neue Anwendungen Linux. Linux scheint offenbar auch beliebt zu sein, um alte Software auf neue Hardware zu portieren, 44% der Befragten gaben diesen Einsatzzweck für Linux an. Immerhin 33% haben Applikationen im Einsatz, die ausschließlich auf Linux funktionieren.

Forrester bemerkt vor allem die geringe Anzahl von Gutachtergruppen. Die wenigen existierenden konzentrieren sich aber auf die richtigen Schwerpunkte, so Forrester. Von den 85 Firmen, die den Einsatz von freier Software planen, hatten lediglich 11% bereits Gruppen, die die Qualität und Rechtssicherheit der eingesetzten Software prüfen sowie gute Software propagieren sollen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung