Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 10. Mai 2004, 10:52

Linux 2.6.6 freigegeben

Das Team um den Linux-Kernel hat die neue Version von 2.6.6 Linux freigegeben.

Mit der Version 2.6.6 stellt Linus Torvalds eine Kernel-Version vor, die sich nicht nur ausschließlich auf die Korrektur von Fehlern konzentriert, sondern auch neue Funktionen zu bieten hat. So enthält das neue Release Jens Axboes »laptop mode«, einen Patch, der einen stromsparenden Umgang mit Ressourcen auf einem mobilen Rechner verspricht, sowie den CFQ I/O Scheduler (Complete Fair Queuing disk I/O Scheduler), der bereits im Februar des letzten Jahres zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Ferner verfügt das neue System über die von Kurt Garloff weiterentwickelte Stack-Protection, die unter anderem einen nicht ausführbaren Stack auf verschiedenen Architekturen ermöglicht.

Wer bereits die letzte Testversion 2.6.6-rc3 sein Eigen nennt, findet in der aktuellen Version Updates für die ppc-, sparc-, s390-, ARM- und die x86-64-Architekturen sowie Korrekturen für NTFS, XFS, FAT und CIFS. Eine komplette Liste aller Änderungen finden Interessenten auf der Webseite von kernel.org.

Der neue Kernel kann ab sofort als Archiv oder Patch vom Server des Kernel-Projektes und vielen Mirrors heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung