Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 17. Mai 2004, 22:35

Hardware

Devolo unterstützt Linux

Mit der Veröffentlichung eines Treibers für den MicroLink dLAN USB-Adapter läutet das Aachener Unternehmen Devolo nach eigenen Angaben eine »neue Philosophie« ein.

»Immer mehr private Anwender setzen heute auf Linux als Betriebssystem und wollen ihre Computer im Haus unkompliziert über die vorhandenen Elektrokabel im Gebäude miteinander vernetzen«, so Heiko Harbers, Vorstand der devolo AG in Aachen. Daher hat devolo unter anderem für den MicroLink dLAN USB-Adapter einen eigenen Linux-Treiber entwickelt und das das dLAN-Linux-Paket 1.0 für alle HomePlug-Produkte von devolo um eine Linux-Konfigurationssoftware zur Vergabe der Passwörter erweitert. »Wir werden auch in Zukunft erhebliche Energie in die Linux-Unterstützung unserer gesamten Produktpalette stecken«, verspricht Heiko Harbers.

Im Mittelpunkt der devolo-Philosophie, so der Firmengründer, stehe das Bedürfnis der Kunden nach einfach zu installierenden und zu bedienenden Geräten. Selbsterklärende Installationsmenüs, Konfigurationstools, ausführliche Handbücher und eine Support-Hotline, die unter der Woche von 10:00 bis 20:00 Uhr verfügbar ist, unterstützen die Kunden im Falle von Fragen. Dies soll nun auch Linux-Kunden zur Verfügung stehen.

Das auf Webseiten des Unternehmens in der Version 1.0 verfügbare Paket enthält neben dem eigentlichen Treiber auch diverse Konfigurationstools. Das Paket selbst wurde, wie es auf Anfrage von Pro-Linux hieß, »unter keiner bestimmten Lizenz«, »auf jeden Fall aber nicht unter GPL« veröffentlicht. Interessant ist dabei allerdings die Angabe in den Quellen des Treibers, die entgegen der Aussage des Unternehmens anscheinend unter der GNU General Public License stehen (MODULE_LICENSE ("GPL")).

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung