Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 19. Mai 2004, 19:43

Gemeinschaft

Marist College tritt den OSDL bei

Erneut vergrößern sich die Open Source Development Labs um ein Mitglied, wobei es sich erstmals um ein College handelt.

Mit dem Beitritt des Marist College in New York ist es somit die erste Einrichtung für höhere Bildung, die die Entwicklung freier Software durch die OSDL unterstützt.

Das College stellt den Entwicklern durch seine Mitgliedschaft ein Zentrum aus Großrechnern bereit, damit die Open-Source-Entwicklung vorangetrieben wird. Unter diesen ist auch ein IBM eServer zSeries 990, der mehrere verschiedene Linuxserver emulieren soll. Auf diesen können Entwicklungen stattfinden und getestet werden, wobei erste Projektvorschläge im Sommer 2004 angenommen werden. Mit der Bereitstellung der Hilfsmittel ist das Marist College nun eines der drei OSDL-Forschungszentren, wobei sich die anderen beiden im US-Staat Oregon und in Japan befinden.

Der Vorstandsvorsitzende der nicht-profitorientierten OSDL begrüßt den Beitritt - wie bei allen anderen Mitgliedern vorher auch - sehr, da nun tiefere Einblicke in die Einsatzmöglichkeiten freier Software in Universitäten und anderen Bildungsinstituten möglich seien.

Die OSDL sind eine Organisation, die die Entwicklung freier Software fördert und mit Mitteln in Form von Ressourcen und Geld unterstützt. Beispielsweise wird auch Linus Torvalds selbst durch die OSDL bezahlt. Die Hilfsmittel kommen dabei von den Mitgliedern der Organisation.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Deutsche Unis? (mRsurv, Sa, 22. Mai 2004)
Re[2]: Deutsche Unis? (stoner, Fr, 21. Mai 2004)
Re: Deutsche Unis? (Tuxnewbie, Do, 20. Mai 2004)
Komisch (anonym, Do, 20. Mai 2004)
Re[2]: Deutsche Unis? (sarah, Do, 20. Mai 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung