Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 25. Mai 2004, 11:55

Software::Distributionen::Fedora

FedoraTracker erleichtert Paketsuche

FedoraTracker, ein Index von APT- und YUM-Repositories und -Paketen, wird Benutzern der Fedora-Distribution künftig das Leben erleichtern.

Das völlig kostenlose Angebot ist vergleichbar mit dem Dienst von apt-get.org, welches eine Liste von Debianpaketen mit zugehörigen APT-Quelladressen bereitstellt, mit dem Unterschied, dass Fedoratracker nach Paketen im RPM-Format sucht, welche für die Fedora-Distribution benötigt werden. Man kann mittels Fedoratracker einerseits nach Paketen, andererseits aber auch nach Adressen von Repositories suchen. Die Ergebnisse können anschließend in Form einer Tabelle eingesehen werden, alternativ generiert die Suche auch eine Konfigurationsdatei für APT oder YUM.

In der Datenbank von Fedoratracker stehen dabei nicht nur offizielle Quellen, sondern auch zahlreiche Server von Drittanbietern. Für die Mitteilung weiterer Repositories wird ein Formular zur Verfügung gestellt.

APT (Advanced Package Tool) und YUM (Yellowdog Updater, Modified) sind Frontends zu den eigentlichen Paketverwaltungswerkzeugen von Distributionen, die angeforderte Softwarepakete automatisch aus dem Internet beziehen und dabei die Abhängigkeiten - insofern es möglich ist - von selbst auflösen. Dazu sind jedoch Quelladressen vonnöten, um den Ort der Pakete anzugeben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung