Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 8. Juni 2004, 16:26

Software::Büro

StarOffice in Kanada

Was Sun in Ungarn begann setzt sich nun in ähnlicher Gestalt in der kanadischen Provinz Ontario fort.

Nicht ganz kostenlos, wie es in Ungarn der Fall war, dennoch zu stark vergünstigten Preisen, verbreitet Sun nun StarOffice 7 in den kanadischen Schulen. Das Bildungsministerium in Ontario hat dafür Lizenzen von Sun gekauft, die es erlauben, StarOffice jedem Schüler in jeder Schule zur Verfügung zu stellen. Damit ist der Einsatz des Officepakets also nicht auf die Arbeitsplätze in den Schulen beschränkt, sondern erlaubt auch den Vertrieb für die heimische Arbeit der Schüler. Auf diesem Wege sollen die Schüler der 72 Schulen in Ontario eine StarOffice-Lizenz für weniger als 10 US-Dollar erhalten, was weniger als ein Zehntel des Preises von Microsoft Office ist. Dieser Preis setzt sich überwiegend aus den Materialkosten der CDs und dem Versand zusammen.

Das Ziel von Sun ist offensichtlich: junge Leute sollen möglichst früh an StarOffice gewöhnt werden, wodurch die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, dass sie das Officepaket weiterverwenden. Mit dem abgeschlossenen Handel mit Ontario entstehen so 2,5 Millionen potentielle Nutzer. Durch den frühen Kontakt mit StarOffice entfallen auch Umschulungen von Microsoft Office-Anwendern, was die zukünftige Verbreitung von StarOffice und OpenOffice merklich merklich verbessern sollte. Sun verkaufte zudem auch Lizenzen in großem Umfang an die deutsche und die chinesische Regierung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung