Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. Juni 2004, 00:09

Software::Grafik

Benutzbarkeitstest von GIMP 2.0

Die Firma Relevantive, inzwischen durch einschlägige Benutzbarkeitsstudien bereits bekannt, hat sich GIMP 2.0 vorgeknöpft.

Die Autoren der Studie sind Ellen Reitmayr von Relevantive und Roman Joost, der am neuen GIMP-Handbuch mitarbeitet. Die Firma Relevantive hatte zuvor bereits KDE 3.2 und KDE 3.1.2 einem Test unterzogen.

Die Benutzbarkeitsstudie zu GIMP 2.0 wurde von vier Personen durchgeführt. Davon war eine mit GIMP 1.2 vertraut, zwei waren Photoshop-Anwender, und eine war Anfängerin in Sachen Bildbearbeitung.

Allen Testpersonen wurden die gleichen elf Aufgaben gestellt. Der GIMP 1.2-Anwender konnte alle Aufgaben problemlos lösen. Die Photoshop-Anwender taten sich schwerer, da sie nicht so leicht von Photoshop umdenken konnten, konnten aber die meisten Aufgaben lösen. Die Anfängerin konnte die einfachen Aufgaben lösen.

Duch Beobachtung der Personen während der Lösung der Aufgaben und durch Vorschläge der Personen selbst wurden die Punkte in GIMP 2.0 identifiziert, die zu wünschen übrig lassen, und Vorschläge erarbeitet, wie die Bedienung von GIMP verbessert werden könnte. Viele dieser Vorschläge sind relatv einfach zu verwirklichen, so sollte GIMP beispielsweise mehr Hinweise geben, wie wichtige Funktionen zu erreichen sind, und der aktuell bearbeitete Layer sollte gekennzeichnet werden.

Die gesamte Studie ist in Englisch verfaßt. Eine deutsche Übersetzung wurde jedoch im Linux User Magazin 6/2004 veröffentlicht und ist hier online verfügbar. (Dank an MaX.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung