Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 17. Juni 2004, 00:47

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag: Idealx startet Deutschland-Geschäft

Der größte französische Open-Source-Dienstleister Idealx wird zum LinuxTag auch in Deutschland tätig werden.

Idealx wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, eine Verbindung zwischen den Projekten der Open-Source-Bewegung und der Industrie herzustellen. In Frankreich und der Schweiz konnte Idealx bereits einige Referenzen in der Industrie sowie bei Ministerien sammeln. Mit dem LinuxTag vom 23. bis 26. Juni wird die Firma nun auch in Deutschland starten.

Im so genannten »Club der Unternehmensanwender« bringt Idealx verschiedene Open-Source-Projektvorhaben von Unternehmen zusammen. Die Entwicklungsarbeit wird so auf die derzeit 33 Mitglieder des Clubs verteilt. Neben Beratung und Support entwickelt Idealx aber auch selber Lösungen. So steckt die Firma hinter den Sicherheitslösungen »Cryptonit« und »IDX-PKI«. Damit zeigt die Firma, dass sie der Open-Source-Bewegung auch etwas zurück geben möchte. Lösungen werden mit den Kunden individuell erarbeitet und basieren ebenso meist auf freier Software. Allerdings setzt man, wenn nötig, auch Windows, Oracle, Lotus oder ähnliche Produkte ein.

Das in vier Jahren gesammelte Know-How steht nun auch deutschen Kunden zur Verfügung. Um diese bei der Migration auf Open-Source-Alternativen bestmöglicht zu unterstützen, bietet Idealx Servicegarantien und 24/7-Support, was durch den Erfolg in Frankreich möglich wird. Hier ist das Unternehmen mit Sitz in Paris unter anderem für Alcatel, Cable & Wireless und für Ministerien aus Wirtschaft, Justiz oder Bildung tätig. Derzeit beschäftigt Idealx 50 Mitarbeiter, Tendenz steigend. Außerdem sucht man für das Deutschland-Geschäft noch Partner.

Potenzielle Kunden und Partner können sich auf dem LinuxTag direkt am Stand von Idealx weitergehend informieren. Die Firma ist an Stand E106 zu finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung