Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 24. Juni 2004, 22:17

Software::Distributionen

Slackware 10.0 freigegeben

Knapp elf Jahre nach der ersten Slackware-Distribution hat das Projekt Version 10 freigegeben.

Die Basis der neuen Version bildet ein Kernel 2.4.26, der beispielsweise Unterstüzung für SCSI und ATA RAID enthält. Weitere vorkompilierte Kernel erlauben es, Slackware auf jedem für Linux verfügbaren Journaling-Dateisystem zu installieren. Wer gerne Kernel 2.6 austesten möchte, findet auch einen Kernel 2.6.7 mit allen notwendigen Tools in der Distribution. Eine Anleitung erklärt zudem, wie dieser installiert werden kann.

Eine weitere Neuerung von Slackware ist, dass die Distribution nun, wie schon andere Distributionen, auf den X-Server der X.org-Foundation setzt. Die eingesetzte Version X11R6.7 basiert auf XFree86 4.4.0RC2 und unterstüzt nun zusätzliche Hardware. Verbesserungen erfuhr diese Version auch bei der Schriftdarstellung. Als Desktop-Oberflächen stehen KDE 3.2.3 sowie Gnome 2.6.1 zur Auswahl. Letzteres umfasst bereits Updates aus der kommenden Gnome-Version 2.6.2.

Die GNU C Library 2.3.2 und der GCC 3.3.4 sind ebenfalls Teil von Slackware 10. Alternativ kann auch der GCC 3.4 installiert werden. Slackware liefert natürlich noch viel mehr Software mit, darunter Apache 1.3.31, diverse Entwicklungs-Tools, Webbrowser oder Office-Suite.

Mit der Installations-Option ZipSlack bietet Slackware außerdem die nach eigenen Angaben schnellste und einfachste Linux-Installation, die es je gab. ZipSlack ist ein 45 MB großes Basis-Linux-System als Zip-Archiv. Diese Datei entpackt der Nutzer auf eine FAT- oder FAT32-Partition, ruft eine BAT-Datei auf und kann Linux in weniger als fünf Minuten inklusive Netzwerk aufsetzen.

Slackware 10 kann ab sofort vom FTP-Server des Projektes heruntergeladen werden. ZipSlack kann einzeln aus einem extra Verzeichnis geladen werden. Wer Slackware kaufen möchte, zahlt 39,95 USD plus Versand.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Wermutstropfen (troll, So, 27. Juni 2004)
Re: Wermutstropfen (Andreas, So, 27. Juni 2004)
Wermutstropfen (Dampire, Fr, 25. Juni 2004)
Re: Älteste Linux-Distri, aber immer noch frisch (anonymous, Fr, 25. Juni 2004)
Re: Danke Pat! (krit, Fr, 25. Juni 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung