Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 30. Juni 2004, 10:49

Software::Desktop

3D-Desktop Looking Glass zum Download freigegeben

Sun hat wie versprochen auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz JavaOne die Komponenten des 3D-Desktop Looking Glass zum Download freigegeben.

Wie Sun bekannt gab, können interessierte Entwickler die aktuellen Quellen herunterladen. Das Paket besteht insgesamt aus drei Komponenten: Auf der Homepage des neuen Projekts befinden sich eine Core-, eine Demo-Applikationen- und eine Integrationskomponente für X11. Zur korrekten Funktionsweise empfiehlt Sun mindestens eine mit 2 GHz getaktete CPU, 512 MB RAM sowie eine OpenGL 1.2 unterstützende Grafikkarte im 24 Bit-Modus. Ferner benötigt Looking Glass Java 2 SDK, Standard Edition 1.5.0 Beta 2 oder älter, Java 3D SDK 1.3.2-build3 sowie Java Advanced Imaging API (JAI) 1.1.2 JDK. Looking Glass wurde unter der GNU General Public License (GNU GPL) veröffentlicht.

Looking Glass stellt Fenster in einer 3D-Umgebung dar, so können an die Rückseiten der Fenster beispielsweise Notizen geheftet werden. Damit dabei der Überblick nicht verloren geht, ist der Titel von Fenstern auch an den Seiten der Rahmen lesbar. Sun wirbt mit Looking Glass für eine Revolution der Benutzerschnittstellen, in denen Anwendungen in dreidimensionaler Ansicht intuitiver bedient werden können. Dies ist bisher jedoch nur in einer zweidimensionalen Projektion auf eine (Bildschirm)oberfläche möglich. Bereits früher zeigte Sun zahlreiche Screenshots ihrer Entwicklung, die aber auch weiterhin konventionelle 2D-Applikationen unterstützen wird. Looking Glass soll jedoch nicht nur Neuerungen für Bedienoberflächen bringen, sondern die Bedienung der Oberfläche nach früheren Aussagen von Sun gar erleichtern.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung