Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 1. Juli 2004, 23:44

Unternehmen

Apple frischt Rendezvous-Code auf

Apple hat eine neue Version seiner unter der Apple Public Source License stehenden Rendezvous-Technologie freigegeben.

Rendezvous, vor zwei Jahren als Open Source freigegeben, ist eine Methode, mit der sich Geräte im Netz automatisch konfigurieren, so daß sie miteinander kommunizieren können. Dabei werden Informationen über die Funktionen ausgetauscht, die die Geräte anbieten. Die Technologie steht in Konkurrenz zu Microsofts Universal Plug and Play (UPnP).

Nun hat Apple im Rahmen der jährlichen Apple-Entwicklerkonferenz in San Francisco eine neue Version für Windows, Linux, Unix und Java freigegeben. Diese fügt neue Features und erweiterte Funktionalität hinzu. So wird nun zum Beispiel unterstützt, daß Verbindungen zu anderen Geräten mit Standard-Internet-Protokollen aufgebaut werden können. Windows-Rechner können sich als Webserver anbieten sowie Web- und Dateiserver über den Internet Explorer finden. Ein Druck-Konfigurations-Wizard kann Drucker einrichten, die das Rendezvous-Protokoll unterstützen.

Die Linux-Version soll etwas »roher« sein, aber drei Komponenten enthalten, die die Kommunikation mit anderen Geräten mit dem Rendezvous-Protokoll ermöglichen. Der Download ist nach Registrierung von der Apple-Webseite möglich. (Dank an Andreas Wozniak.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung