Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 6. Juli 2004, 11:04

Gemeinschaft

GNU Compiler Collection 3.4.1

Das GCC-Team hat die Freigabe einer neuen Version der GNU Compiler Collection bekannt gegeben.

Die neue Version kommt mit keinerlei neuen Features, da es sich bei ihr lediglich um ein Release zur Fehlerbehebung handelt. Darunter zählen auch vor allem interne Fehler des C++-Compilers, die ihn zum Absturz bringen, was sich nicht selten durch Speicherschutzverletzungen äußert. Sie ließen sich auslösen, wenn sich im Kopf eines Templates ein Syntaxfehler befand oder wenn beim Werfen einer Ausnahme ein char-Zeiger übergeben wurde, wo der Compiler einen string erwartete. Allerdings ist der C++-Compiler nicht der einzige, der interne Compilerfehler aufwies: auch der C-Compiler selbst konnte bei der Kompilierung bestimmter (völlig korrekter) Code-Fragmente abstürzen.

In GCC 3.4.1 führt die doppelte Deklaration eines Namespace-Aliases auch nicht länger zu einem Fehler, da dies gültig ist. Ein ähnlicher Fehler dieser Art war die fälschliche Feststellung unvollständiger Typenangaben bei völlig korrektem Code. Der Java-Compiler der Vergangenheit konnte nicht in parallelen Make-Prozessen verwendet werden. Mit GCC 3.4.1 ist auch dieses Problem behoben und der Kompilationsvorgang kann parallelisiert werden, was SMP-Maschinen zugute kommt. Weitere Änderungen betreffen Optimierungsfehler, die bei höheren Optimierungsstufen auftraten, was vor allem die Behandlung von Gleitkommazahlen betraf.

Die GNU Compiler Collection kann in all ihren Komponenten von diversen Mirrors des GNU-Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung