Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 29. Juli 2004, 00:45

Gemeinschaft::Konferenzen

Anmeldung für Linux-Kongress 2004 freigeschaltet

Interessierte Linux-Kernel- und sonstige Softwareentwickler können sich ab sofort für den Linux-Kongress registrieren, der vom 7. bis 10. September in Erlangen stattfindet.

Der Internationale Linux-Kongress findet in diesem Jahr zum elften Mal statt. Veranstaltungsort ist nach dem Jahr 2000 zum zweiten Mal Erlangen. Die Fakultät der Ingenieurwissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität wird wieder als Gastgeber fungieren.

Der Linux-Kongress war die erste Konferenz, die sich besonders mit der Kernel-Entwicklung befaßte, und ist trotz der inzwischen etablierten Konkurrenzveranstaltungen eine der wichtigsten Linux-Konferenzen in Europa geblieben. Zahlreiche hochkarätige Referenten beweisen das auch in diesem Jahr wieder: »Rusty« Russell, Martin Waitz, Dr. Benno van den Brink, Andi Kleen, Chinmay Albal, Harald Welte, Vojtech Pavlik, Dr. Werner Almesberger, Marcel Holtmann, Krisztián Kovács, Volker Lendecke, Robert Olsson, Felix von Leitner, Jon »maddog« Hall, Lars Marowsky-Brée, Kurt Pfeifle, Olaf Kirch, Jan Kara, Hariprasad Nellitheertha, Daniel Phillips, Karsten Keil, Heinz Mauelshagen, Dr. Hannes Reinecke und Jos Visser.

Eine Neuerung ist dieses Jahr, daß das Tutoriums-Angebot auf zwei Tage erweitert wurde. Dies wurde beim GUUG-Frühjahrsfachgespräch dieses Jahr erfolgreich erprobt. Hintergrund ist die gestiegene Nachfrage nach hochwertigen und relativ preisgünstigen Tutorien.

Die Registrierung kann ab sofort online erfolgen. Frühbucher erhalten bis zum 13. August 25 Prozent Rabatt. Weitere Rabatte gibt es unter anderem für Mitglieder der GUUG, NLUUG oder SUUG. Studierende, Schüler, Auszubildende sowie Wehr- und Zivildienstleistende zahlen nur rund ein Drittel des Normaltarifs. Die Preise sind auf dieser Seite aufgeführt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung