Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 4. August 2004, 00:03

Datenbank Cloudscape wird Open Source

Unter dem Codenamen »Derby« hat IBM Cloudscape, eine relationale in Java implementierte Datenbank, an das Apache-Projekt übergeben.

Cloudscape besteht nach IBM-Angaben aus einer halben Million Codezeilen. Die Datenbank kommt mit zwei Megabyte Speicher aus und kann in andere Applikationen eingebettet werden. Sie unterstützt Transaktionen und benötigt keinerlei Administration. Eine vergleichbare Datenbank, allerdings in C (und neuerdings auch in Java) implementiert, dürfte Berkeley DB von der Firma Sleepycat Software sein.

Cloudscape soll vor allem für die Applikationen interessant sein, die keinen vollwertigen Datenbank-Server benötigen. Dies sind nach Schätzung von IBM rund dreißig Prozent aller Anwendungen.

Mit der Freigabe von Cloudscape will IBM sein Engagement für die Java-Gemeinschaft und Open Source allgemein demonstrieren. Die weitere Entwicklung soll nun durch unabhängige Entwickler erfolgen. IBM wird aber wohl auch weiter eigene Ressourcen in das Projekt stecken, da geplant ist, den Cloudscape-Code auch weiterhin als kommerzielles Produkt zu vermarkten.

Der Code von Derby wurde an die Apache Software Foundation übergeben und sollte bald unter apache.org zu finden sein. Bis dahin soll der Code auf www.developerworks.com zur Verfügung stehen. Das Apache-Projekt wird sich zunächst darum kümmern, daß der Code den Apache-Standards entspricht und lizenztechnisch einwandfrei ist.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung