Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 20. August 2004, 13:09

Plan 9: Massenvernichtungswaffen unerwünscht... fast...

Bell Labs, das unter anderem Unix und die Programmiersprachen C und C++ entwickelte, hat sein unter Open Source gestelltes Betriebssystem Plan 9 unter eine besondere Lizenz gestellt.

Wie Thinknerd berichtet, hat sich das Unternehmen eine ganz besondere EULA für Interessenten von Plan 9 ausgedacht. Demnach darf das System nur in bestimmten Ländern eingesetzt werden. Außerdem scheint Bell Labs gegenüber einer militärischen Nutzung besonders empfindlich zu sein und schreibt deshalb allen Anwendern vor, Plan 9 nicht bei der Herstellung von Massenvernichtungswaffen einzusetzen - Ausnahme USA. »I will not be using Plan 9 in the creation of weapons of mass destruction to be used by nations other than the US«, schreibt Bell vor.

Wer sich trotz der geltenden Restriktionen Plan 9 näher anschauen will, findet die Anfang dieses Jahres veröffentlichte Plan-9-Distribution für x86-Systeme unter plan9.bell-labs.com/plan9dist/. Plan 9 ist ein für Distributed Computing (Verteiltes Rechnen) ausgelegtes Netzwerk-Betriebssystem - seine zentrale Funktion ist deshalb die Kommunikation. Plan 9 wurde Ende der 80er Jahre als Versuch gestartet, ein System zu kreieren, welches einen zentralen und kosteneffektiven Einsatz an den damals frisch erschienenen Mikrocomputer-Architekturen erfüllen sollte. Die Idee war, ein Timesharingsystem aus Arbeitsplätzen heraus zu ermöglichen. Im Juni 2000 wurde Plan 9 unter eine Open Source-Lizenz gestellt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 49 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Doppelmoral (dude, Mi, 25. August 2004)
Re[3]: USA kaufen alles weg! (dude, Mi, 25. August 2004)
Re: weltmacht CHINA??????? (Aufgeklapptes Chemiebuch, Mi, 25. August 2004)
Re[2]: Doppelmoral (stefan3???, Mo, 23. August 2004)
Re: Doppelmoral (teq, Mo, 23. August 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung