Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 31. August 2004, 23:32

Austrotux - ein Pinguin in Österreich

Die Künstlerin Brigitte Matyo hat das Linux-Maskottchen Tux in typisch österreichischem Umfeld »abgebildet«.

Seit Larry Ewing 1996 die Figur des satten, zufriedenen Pinguins schuf, wurden zahlreiche Abwandlungen und Umsetzungen geschaffen. Während viele davon lediglich eine Bearbeitung des Originals mit GIMP darstellen, gab es aber auch eigenständige Variationen. Zu den bekannteren dürften der Mandrake-Pinguin, der LinuxTag-Pinguin, Grafiken der Zeitschrift C't, die Werbeanzeigen der Firma Bytec oder die Flash-Werbevideos von IBM zählen.

Nun kommt der Pinguin auch auf Gemälden zu Ehren. Auf Anregung eines IT-Experten kreierte Brigitte Matyo im Sommer 2003 die Figur eines »typisch österreichischen« Open Source-Pinguins. Der Austrotux war geboren. In der Folge begann die Künstlerin, Gemälde anzufertigen, die bereits mit viel positivem Feedback der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. So zum Beispiel auf der Tagung der Spin »Open Source« in Wien.

Die in Acryl auf Leinwand gemalten Bilder können inzwischen - ob in Auswahl oder vollständig, entzieht sich unserer Kenntnis - auf der Webseite der Künstlerin bewundert werden. Sie zeigen den Pinguin Tux, der in der Darstellung stark an das Original von Larry Ewing angelehnt ist, beim Wintersport in den Alpen, beim Lesen der Zeitung auf einer Parkbank in Graz, auf der Achterbahn des Wiener Praters, unter einer südlichen Debian-Sonne, beim Heurigen oder als Lebensretter auf einer einsamen Insel.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung