Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 6. September 2004, 16:14

Software::Distributionen::BSD::OpenBSD

OpenBSD 3.6 nähert sich

Theo de Raadt wird im Oktober gemeinsam mit fünf weiteren Entwicklern die Zukunft von OpenBSD besprechen.

Insbesondere verpassen die Entwickler dem freien Betriebssystem den letzten Schliff, womit die Version 3.6 naht. Diese ist derzeit für den 1. November angesetzt.

OpenBSD 3.6 wird auch die auf dem Hackathon integrierte Multiprozessor-Unterstützung für i386 und AMD64 enthalten, die auf dem Code des NetBSD-Projekts basiert, jedoch wegen der Sicherheitsanforderungen von OpenBSD noch etwas Nacharbeit bedurfte.

Diese Ansprüche spiegeln sich auch in den letzten zwei Monaten eines sechsmonatigen Releasezyklus, in denen sich das Projekt gerade befindet, wider. Zu diesem Zeitpunkt ist die Hauptentwicklung abgeschlossen und weitere Arbeiten beziehen sich auf die Suche und die Behebung von Fehlern.

Projektleiter Theo de Raadt sagt zu diesem Thema: »Manchmal müssen wir uns halt fragen, ob Features oder Qualität die Hauptsache sind. Und ich denke, wir sollten uns zunächst auf die Qualität konzentrieren!«.

Dennoch kann OpenBSD mit einigen Neuerungen aufwarten, so bringt es beispielsweise einen neuen DHCP-Client und Unterstützung für USB 2.0, den Adaptec Ultra320 SCSI-Controller und diverse Treiber für kabellose Geräte. Zudem enthält es die neue OpenSSH 3.9 und die Version 4.4.0 von XFree86.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 36 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Warum nur Gott .... (Holger, Fr, 24. September 2004)
Re[2]: OpenBSD ist schlecht (Ferengi, Mi, 8. September 2004)
Re: OpenBSD ist schlecht (DoomWarrior, Di, 7. September 2004)
Re[2]: OpenBSD 3.6 (DoomWarrior, Di, 7. September 2004)
Re[7]: OpenBSD ist schlecht (CE, Di, 7. September 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung