Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 9. September 2004, 21:57

UserLinux veröffentlicht erste Beta-CD

Das UserLinux-Projekt, eine Initiative des »Open-Source-Anwalts« Bruce Perens, hat die erste Beta-CD des neuen Systems veröffentlicht.

Userlinux

Zehn Monate nach Ankündigung des Projektes hat Bruce Perens, der Initiator von UserLinux, die erste Beta-Version der UserLinux Installation CD zum Download freigegeben. Das 4,5 MByte große Archiv besteht aus einer bootfähigen CD, die einen angepassten Debian-Installer enthält und alle weiteren Komponenten des Systems direkt aus dem Internet bezieht. Dabei bietet UserLinux dem Anwender mehrere Varianten der Installation an: Das Paket userlinux-enterprise-desktop (Desktop) installiert ein Unternehmens-Desktopsystem, das Paket userlinux-user-desktop (Desktop-Home) richtet sich dagegen an kleine Unternehmen oder auch dem Heimbereich. Die Server-Wahl setzt ein Serversystem auf, das wahlweise über eine grafische Oberfläche verfügen kann. Ferner bietet die neue Distribution eine gemischte Server- und Desktop-Installation zur Wahl an. Nach einer erfolgreich durchgeführten automatischen Erkennung der Hardware lädt UserLinux die benötigten Komponenten direkt von einem Debian-Server und installiert diese.

UserLinux war von Perens im November 2003 angekündigt worden, um eine Lücke zu füllen, die nach Meinung von Perens Red Hats Abkehr vom Endbenutzer hinterlassen hat. Der Initiator ließ damals durchblicken, dass das Projekt von einigen der weltgrößten Firmen, nicht nur aus dem IT-Bereich, mit einigen Millionen Dollar und Entwicklern unterstützt wird. Um welche es sich handelt, sagte er jedoch nicht.

UserLinux soll nicht alle strengen Richtlinien des Debian-Projektes übernehmen und zusätzliche, auch unfreie, Software enthalten. Die Ziele von UserLinux seien allerdings mit dem Debian-Gesellschaftsvertag verträglich, so Perens. Auch zur Standardisierung und Zertifizierung hat sich Perens bereits Gedanken gemacht. Besonders die Linux Standard Base soll unterstützt werden.

Die aktuelle Version kann ab sofort direkt vom Server des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung