Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 29. September 2004, 23:26

i-doIT als Open Source freigegeben

Die Düsseldorfer Firma Synetics hat ihr Framework für IT Service Management »i-doIT« unter der Artistic License 2.0 freigegeben.

Synetics

Die webbasierte Software »i-doIT« soll eine kostengünstige und freie Alternative zu den auf dem Markt erhältlichen Management-Systemen bilden. Die existierenden Systeme kommen meist von großen Anbietern, sind teuer und lohnen sich daher in der Regel nur in größeren Organisationen.

»i-doIT« setzt diesen schwergewichtigen Systemen ein modulares Konzept entgegen. Das Programm soll von Synetics und anderen Unternehmen weiterentwickelt werden, die von den Dienstleistungen für ihre Kunden leben wollen.

»i-doIT« ist zunächst einmal ein Tool zur Dokumentation der bestehenden IT-Strukturen einer Organisation. Es dokumentiert IT-Systeme und ihre Änderungen, stellt definierte Notfallpläne und Vitalinformationen zur Verfügung und hilft so dabei, den effizienten und stabilen Betrieb von IT-Netzen zu sichern. Die Entwicklung basiert auf den ITIL-Richtlinien und erlaubt die detaillierte Dokumentation aller IT-Elemente.

Die Basisfunktion kann um Module erweitert werden, die zusätzliche Funktionen zur Verfügung stellen. Dieses können sowohl Neuentwicklungen als auch die Einbindung bestehender Software sein. So gibt es bereits jetzt Netzwerkmanagement-Funktionalität durch die Einbindung des freien Nagios und TroubleTicket-Funktionen mit Hilfe von PHPsupport. Einen Überblick zu den aktuell geplanten Modulen gibt es hier. Neben den dort aufgeführten Modulen sind weitere in Entwicklung.

Der Download ist ohne weitere Umschweife von der i-doIT-Webseite möglich. Die Applikation steht unter der Artistic License 2.0.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung