Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 3. Oktober 2004, 12:01

Software::Distributionen

Syllable 0.5.4 freigegeben

Das in der Version 0.5.4 freigegebene Desktop-System wurde in einer neuen Version veröffentlicht, die mit einer Vielzahl von Neuerungen aufwartet.

Die wohl größte Verbesserung erfuhr der integrierte Desktop von Syllable. So kommt Syllable 0.5.4 mit einem überarbeiteten Dock, File-Browser sowie einem neuen Registrar Server. Ferner wurde Libsyllable in der aktuellen Version um neue Klassen, Methoden und Funktionen erweitert sowie bestehende Applikationen um neue Funktionen ergänzt. Zu den zahlreich vorhandenen weiteren Neuerungen zählen zudem überarbeitete ATA-Treiber, neue USB EHCI und OHCI-Treiber sowie verbesserte Multimedia-Treiber. Eine Liste aller Änderungen von Syllable 0.5.4 kann auf Seiten des Projektes gefunden werden.

Syllable basiert auf dem unter der GPL veröffentlichten Betriebsystem AtheOS. Nach mehrmonatiger Funkstille hatte der Autor des Unix-ähnlichen Desktop-Betriebssystems AtheOS, Kurt Skauen, Ende 2002 die Einstellung aller Arbeiten an AtheOS bekannt gegeben. Wenig später gab Kristian Van Der Vliet bekannt, dass er AtheOS unter dem Namen Syllable weiterentwickeln wird.

Im Gegensatz zu vielen anderen Unix-Derivaten stellt Syllable keinen weiteren Unix-Clone, sondern ein von Grund auf neu entwickeltes Desktop-Betriebssystem dar, das sein eigenes multithreaded GUI-System mitbringt. Durch den Verzicht auf Unix-spezifische Komponenten wie den X-Server erhofft sich das Programmiererteam eine bessere Konsistenz zwischen den Applikationen. Drag und Drop, die Zwischenablage und andere Formen der high-level Kommunikation sind vom OS definiert. Der Kernel unterstützt SMP, hat einen eingebauten TCP/IP-Stack und kann mit ladbaren Gerätetreibern und Dateisystemen umgehen.

Syllable ist zu einem großen Teil zum POSIX-Standard kompatibel. Damit ist es möglich, viele Unix Kommandozeilen-Tools zu kompilieren. Die Portierung von X-Applikationen auf das Desktop-Betriebsystem stellt sich allerdings ein wenig problematischer dar. Als Hauptgrund ist hier die fehlende Unterstützung von X zu nennen.

Syllable 0.5.4 kann ab sofort vom Server des Projektes im Quellcode oder als bereits fertiges ISO-Image heruntergelanden werden. Zahlreiche Screenshots bieten zudem einen guten Überblick über die bereits implementierten Funktionen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 13 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung