Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 21. Oktober 2004, 23:28

Neue Echtzeit-Linuxversionen

Erstmals wurde der Öffentlichkeit ein »Automotive Grade Linux« vorgestellt, RTLinux und Timesys dagegen haben neue Versionen ihrer Echtzeitsysteme veröffentlicht.

Auf den Markt der Telematiksysteme in Autos zielt Metrowerks mit seinem Automotive Grade Linux, das den Linux-Kernel um Features erweitert, die die speziellen Anforderungen dieses Marktes abdecken. Die Konkurrenz in diesem Marktsegment heißt unter anderem Microsoft, das eine spezielle Version von Windows CE unter dem Namen »Windows Automotive« anbietet.

Die »automtive Telematik«, die mit Automotive Grade Linux adressiert werden soll, hat nichts zu tun mit der Motorsteuerung oder Sicherheitseinrichtungen. Es geht vielmehr um Navigations- und Leitsysteme, die Integration von Mobiltelefonen und Flottenmanagement. Es gibt bereits eine Reihe von Linux-basierten Produkten für diesen Bereich, die auf LinuxDevices.com aufgelistet sind. Der Markt für solche Systeme ist groß und wird noch weiter wachsen.

Die Ziele von Automotive Grade Linux sind unter anderem Aufbau auf Standards wie POSIX und Java, hohe Softwarequalität, Echtzeitfähigkeit, kurze Bootzeit, geringer Energiebedarf und Powermanagement sowie Interoperabilität mit den in Fahrzeugen vorhandenen Netzen wie CAN, MOST und LIN.

Eine neue Version von RTLinux hat dagegen FSMLabs vorgestellt. Version 2.1 von RTLinuxPro wurde zugleich mit RTCoreBSD 2.1 vorgestellt. RTLinux beruht auf einem Mikrokernel für harte Echtzeitfähigkeit, auf dem Linux als Prozess läuft. Echtzeitfähige Tasks laufen als Linux-Kernelmodule in diesem System. Neuheiten in dieser Version sind unter anderem:

  • Echtzeit-Tasks brauchen keinen vollen Zugriff mehr auf den Linux-Kernel zu haben, was die Zuverlässigkeit verbessern soll
  • Verbesserte VME-Unterstützung
  • Weitere CPU-Architekturen von Atmel, Intel und TI werden unterstützt
  • Erweiterte POSIX-APIs
  • Bessere Integration mit der Entwicklungsumgebung Visual SlickEdit
  • Verbesserungen am Performancetest- und am Regressionstest-System

TimeSys hat gleich eine ganze Distribution neu herausgebracht. Dabei handelt es sich um ein System, das der Spezifikation von Carrier Grade Linux 2.0.1 entspricht, also ein besonders zuverlässiges System für die Telekommunikations-Industrie. Es ist zur Zeit das einzige System, das dieser Spezifikation entspricht, und für PowerPC und x86 erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung