Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 22. Oktober 2004, 17:37

Live-CD für Sysadmins und Texttool-Benutzer

Im Rahmen der os04 in Graz wurde heute die erste stabile Version von GRML angekündigt.
Von dkg

Bei GRML handelt es sich um eine speziell für Systemadministratoren angepasste Version von Knoppix.

Wie Knoppix basiert auch GRML auf Debian GNU/Linux. Jedoch unterscheidet sich die Paketauswahl sehr. Bei GRML wurden schwergewichtige Window-Manager wie KDE entfernt und durch Leichtgewichte wie zum Beispiel ION, Fluxbox oder WMI ersetzt. Außerdem bemüht sich das Entwicklerteam ständig, die Auswahl von Software zu erweitern, die das Leben der Sysadmins und Texttool-Freunde erleichtern. So liegt es nahe, dass Konsolentools wie screen, vim, mutt, irssi und Konsorten, aber auch Netzwerktools wie nmap, hping2 und tcpreplay keinesfalls fehlen dürfen.

Die Wahl des wohl wichtigsten Werkzeuges der Geeks - die Shell - fiel auf die ZSH und nicht wie üblicherweise auf die Bash. Mit der ZSH wird eine mächtige Shell geliefert, die auf keinem System fehlen sollte. Wer die Features von der ZSH näher kennenlernen will, sieht sich am besten einmal auf der deutschen ZSH-Liebhaber-Webpage oder dem englischsprachigen Äquivalent zsh-lovers um.

Standardmäßig startet GRML Version 0.1 mit dem Kernel 2.6.7 und kann nach Belieben durch den Kernel 2.4.27 ersetzt werden. Unter den zahlreichen Boot-Varianten befindet sich auch memtest, ein Programm, um den Arbeitspeicher zu überprüfen.

Wer schnell und zur Zeit auf der os04 ist, hat noch gute Chancen, eine GRML-CD zu ergattern. Andernfalls kann das ISO-Image ab sofort vom Webserver heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung