Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 29. Oktober 2004, 00:26

Software::Distributionen::Mandriva

Mandrake 10.1 Official erschienen

Nachdem die Community-Version rund vier Wochen zum Download bereitstand, hat Mandrakesoft nun die offiziellen Pakete von Mandrake 10.1 vorgestellt.

Diese stehen zunächst den Mitgliedern des Mandrakeclubs zum Download zur Verfügung und wird in Kürze in den Läden stehen, können aber bereits jetzt vorbestellt werden. Der Download wird für die Allgemeinheit in etwa drei Wochen möglich sein.

Die offiziellen Pakete, die in Mandrakes Online-Shop Mandrakestore und bei vielen Händlern erhältlich sein werden, werden in drei Varianten angeboten. An Einsteiger richtet sich Mandrakelinux 10.1 Discovery, das einfach zu installieren und zu benutzen sein soll. Zum Lieferumfang gehören drei CDs, ein englischsprachiges Handbuch, 30 Tage Web-Support, 30 Tage Mitgliedschaft im Mandrakeclub und 30 Tage Updates via Mandrakeonline. Updates sind natürlich auch dann noch möglich, wenn man kein Abonnent von Mandrakeonline wird, jedoch nicht so komfortabel. Discovery kostet 44,90 EUR.

An fortgeschrittenere Anwender richtet sich Mandrakesoft PowerPack 10.1, das 79,90 EUR kostet. Es enthält 60 statt 30 Tage Websupport, sechs CDs statt drei und zwei gedruckte Handbücher statt einem. Der sonstige Lieferumfang ist gleich. Die drei zusätzlichen CDs enthalten KDE 3.3, Mozilla und weitere Pakete insbesondere für Softwareentwicklung.

Wer noch mehr Pakete im Lieferumfang haben möchte und 199,90 EUR anlegen will, für den ist PowerPack+ von Interesse. Der Preis ist auch mit dem auf 90 Tage erweiterten Web-Support und Telefonsupport mit bis zu fünf Anfragen begründet. Die Mitgliedschaft im Mandrake-Club ist auf Silber- statt Standardlevel und das kostenlose Abonnement bei Mandrakeonline läuft drei Monate statt einem. Der Lieferumfang umfaßt acht CDs und eine DVD.

Ein Abonnement von Powerpack oder Powerpack+ wird mit einem Preisnachlaß von 25% belohnt. Das Abonnement besteht aus einer Ausgabe von Powerpack oder Powerpack+ und kostenlosen Updates auf die nächsten beiden Versionen, sobald diese veröffentlicht werden.

In Mandrake 10.1 kommt wahlweise Kernel 2.6.8 (mit Teilen von 2.6.9-rc1) oder 2.4.27 zum Einsatz. Weitere enthaltene Software ist unter anderem glibc 2.3.3, X.org 6.7.0, GNOME 2.6, KDE 3.2.3 (KDE 3.3 optional), Mozilla 1.7.2, Perl 5.8.5, gcc 3.4.1 und OpenOffice.org 1.1.3.

Neben aktualisierter Software liegt der Schwerpunkt bei Mandrake 10.1 auf verbesserter Benutzbarkeit, besserer Hardewareunterstützung und höherer Leistung. Mehr Hardware als je zuvor wird automatisch erkannt und die Benutzbarkeit wurde weiter verbessert. Alle Nutzer von Mandrake werden gebeten, ihre Hardware-Ausstattung an die Mandrake-Datenbank zu ermitteln. Diese Daten sollen dazu dienen, die automatische Hardware-Erkennung weiter zu verbessern.

Die Neuerungen von Mandrake 10.1 gegenüber 10.0 sind in diesem Beitrag zusammengefaßt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung