Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 29. Oktober 1999, 08:18

Software::Entwicklung

GCC 2.95.2 erschienen

GCC, neuerdings eine Abkürzung für GNU Compiler Collection, hat einen Update erfahren.

GCC ist das wichtigste Werkzeug jedes Entwicklers unter Linux. Die neue Version bringt in erster Linie Fehlerkorrekturen.

Davon abgesehen ist die einzige nennenswerte Änderung, daß die Option -fstrict-aliasing standardmäßig wieder ausgeschaltet ist. Offenbar verursachte diese Option zuviele Probleme mit älterem oder unsauberen Quellcode, darunter auch der Linux-Kernel. Letzteres hat seine Ursache darin, daß der Kernel über Jahre gewachsen ist, den C-Compiler immer bis zum Extrem ausreizte und daher auch immer wieder Rücksicht auf Fehler in GCC nehmen mußte. Im Kernel 2.4 dürften diese Probleme beseitigt sein.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung