Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. November 2004, 20:36

Software::Entwicklung

Qtopia 2.1

Trolltech stellt eine neue Version seiner Telefonoberfläche Qtopia Phone Edition vor.

Displayweite Handschriftenerkennung

Displayweite Handschriftenerkennung

Die auf dem eigenen Toolkit Qt aufbauende Benutzeroberfläche unterstützt neben der Tastatureingabe auch Mobiltelefone, die mit einem Touchscreen ausgestattet sind. Um auf diese Weise Eingaben zu verarbeiten, die komplexer als nur ein Klick sind, liefert die neue Suite eine displayweite Handschriftenerkennung, wie Anwender sie auch auf anderen PDAs vorfinden. Angaben von Trolltech zufolge ist Qtopia Phone Edition damit die einzige Telefonsoftware, die Tastatur- und Touchscreeneingaben gleichermaßen unterstützt.

Neben Qtopia Phone existiert auch eine Qtopia-Implementierung für reguläre PDAs. Für diese Plattform stehen beispielsweise Applikationen wie Qtopia-Gaim oder Gameboy-Emulatoren zur Verfügung.

Die Telefonversion passt sich hingegen hauptsächlich den Einschränkungen wie kleinen Displays und Besonderheiten wie SMS-Empfang und Telefonie an. Qtopia 2.1 liefert darüber hinaus nun auch Unterstützung für MMS (Nachrichten mit Bildern) und enthält weitere Themes im Paket. Generell sei die Theme-Engine überarbeitet worden, womit Benutzern und Herstellern neue Möglichkeiten offen stünden. Ferner ermöglicht das neue Release eine Netzanbindung via GPRS.

Die Quellen von Qtopia Phone und der Synchronisationssoftware Qtopia Desktop finden sich auf der Downloadseite von Trolltech. Darüber hinaus existiert auch eine Liste mit Geräten, die mit Linux und Qtopia ausgestattet sind.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung