Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 12. November 2004, 00:18

Gemeinschaft

Ärger um Linux Today

Großformatige Werbeanzeigen von Microsoft auf der bekannten Linux-Nachrichtenseite »Linux Today« sorgen seit einiger Zeit für Irritationen bei vielen Linux-Anwendern.

Anti-Linux-Werbung auf LinuxToday

Anti-Linux-Werbung auf LinuxToday

Microsoft-Anzeigen auf Linux Today sind nichts Neues. Seit letzter Woche steht jedoch an prominenter Stelle auf Linux Today eine Anzeige, die auf einzelne Studien der »Get the Facts«-Kampagne von Microsoft verweist. So heißt es im Titel: »Get the facts you need to make the choice between Windows and Linux. Just click on the whitepaper of your choice to download.«

Brisanterweise lautet der Titel der Anzeigen diesmal »Linux Reference Center (Sponsored by Microsoft)«. Darunter werden die »Ergebnisse« der »Get The Facts«-Kampagne aufgelistet. Die Qualität dieser Studien wurde an anderer Stelle bereits treffend genug kommentiert. Jedem Anwender dürfte es ohne Probleme möglich sein, die angeblichen Fakten in Relation zur Realität zu setzen. Von daher könnte die Anzeige jeden Linux-Anwender kalt lassen.

Dennoch ging einigen Linux-Fans diese Anzeige so gegen den Strich, daß sie zu einem Boykott von Linux Today aufriefen. Dieser Boykott wurde kurzzeitig auf Distrowatch.com veröffentlicht, jedoch mit dieser Erklärung wieder zurückgezogen. Darin heißt es, daß der Boykottaufruf falsch gewesen sei. Dennoch wird interessierten Lesern die Seite lxer.com anstelle von Linux Today empfohlen. Diese wurde von Dave Whitinger gegründet, dem Gründer von Linux Today, der die Seite in Zeiten des Dotcom-Booms an den derzeitigen Eigentümer Jupitermedia verkauft hatte. Whitinger hatte bereits im Juni zum Boykott von Linux Today aufgerufen.

Die Microsoft-Anzeige auf Linux Today ist für die Nachwelt fürs erste unter www.personal.uni-jena.de zu sehen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung