Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 15. November 2004, 17:43

Software::Systemverwaltung

Intel Centrino Treiber 1.0.0

Das IPW2100-Team, das die Intel-Centrino-Treiber für Intels 80.11b WLAN-Karte entwickelt, hat heute die Version 1.0.0 des Treibers freigegeben.

Kaum eine Entwicklung wurde so sehnsüchtig erwartet und nur so zögerlich entwickelt wie der Centrino-Treiber für Linux. Ursprünglich für das zweite Quartal des letzten Jahres angekündigt, verschoben und schlussendlich gestoppt, durchlief der Treiber eine lange Leidensgeschichte. Noch Ende März des vergangenen Jahres hieß es aus diversen Intel-Abteilungen, dass ein Treiber bereits fertig sei. »Entsprechende Treiber sind bereits entwickelt und bedürfen lediglich einer Validierung«, so Scott McLaughlin, Firmensprecher von Intel, noch im März des letzten Jahres. Anfang des Jahres macht Intel nun das Versprechen wahr und veröffentlichte die ersten Treiber für den eigenen PRO/Wireless 2100 WLAN-Chipsatz unter Linux.

Nach recht reger Aktivität im Monat Oktober und November, die unter anderem von der Freigabe vieler neuer Versionen begleitet wurde, wagt das Team jetzt den Schritt auf eine stabile Version. Während gerade in den Anfangstagen die WEP-Verschlüsselung und Ad-Hoc-Netzwerke Probleme bereiteten, ist nun auch die WPA-Verschlüsselung integriert worden und soll laut Aussage von Intel problemlos funktionieren. Auch eine Zusammenarbeit mit dem RFSSwitch Project scheint erfolgreich gewesen zu sein. So lassen sich jetzt auch softwaremäßig bestimmte WLAN-Karten herunterfahren. Ferner unterstützt der Treiber die Initialisierung der Firmware, Suchen und Einbuchen in Netzwerke, eingeschränkte Unterstützung der iw*-Kommandos, Infrastrukturmodus, dynamisches Laden des Firmware-Image von /etc/firmware/ipw2100-1.0.fw und Fragmentierung (Tx und Rx).

Die aktuelle Version des Treiber kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden. (demon/Sascha Berkenkamp)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung