Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 21. November 2004, 18:03

Diskussion um Elster für Linux

Wie der Spiegel Online feststellt, müssen ab dem nächsten Jahr Unternehmen einen Teil ihrer Steuererklärung online einreichen - doch wenige Programme außerhalb der Windows-Welt unterstützen das.

Ab dem nächsten Jahr müssen Unternehmen ihre Umsatz- und Lohnsteuervoranmeldungen über das Internet übermitteln. Grundlage dafür ist das System Elster, das ursprünglich ausschließlich für Windows entwickelt wurde, »um den größten Teil des Marktes abzudecken«. Doch ganz so desolat, wie es der Spiegel-Autor Christoph Seidler sieht, ist die Lage nicht, denn es gibt einige Linux-Programme, die Elster unterstützen. Das Finanzamt plant außerdem schon länger, einen universell einsetzbaren Java-Client zu entwickeln, doch steht dieser immer noch nicht zu Verfügung. Somit bleiben Linux- und Mac-Benutzern zwei web-basierte Applikationen, Linux-Anwendern zusätzlich T@X2004. Eine andere Alternative, die ohnehin von vielen genutzt wird, ist, diese Aufgabe dem Steuerberater zu überlassen.

Software für Elster steht also auch für Linux zur Verfügung. Lediglich freie Software für Elster scheint es nicht zu geben, doch das könnte eine Frage der Zeit und des Interesses sein. Es gibt aber noch eine Hintertür für die Unternehmen: Man kann eine Ausnahmegenehmigung beantragen, wenn es eine »unbillige Härte« darstellt, die Steuererklärung übers Internet zu verschicken. Dies soll aber nur für einen begrenzten Zeitraum möglich sein.

Elster (Elektronische Steuererklärung) wird als relativ bequeme Methode gepriesen, die Steuererklärung beim Finanzamt einzureichen. Als »im Großen und Ganzen recht praktisch« bezeichnet es Christoph Seidler, obwohl trotzdem meist noch ein Ausdruck der Steuererklärung und Belege in Papierform ans Finanzamt gehen müssen. Die mit Elster eingereichten Steuererklärungen werden im Durchschnitt deutlich schneller bearbeitet als herkömmliche.

Trotzdem darf man sich über das Gebaren der deutschen Finanzbehörden schwer wundern. Es besteht die Möglichkeit, daß die Abgabe der Steuererklärung per Computer auch für die Allgemeinheit verbindlich wird. Dann stellt sich die Frage, wie diejenigen Teile der Bevölkerung ihre Steuererklärung abgeben, die keinen Computer besitzen oder kein von Elster unterstütztes Betriebssystem einsetzen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung