Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 16. Dezember 2004, 21:50

Software::Kommunikation

Firefox-Anzeige in der New York Times

Wie die Mozilla Foundation mitteilt, erscheint heute die zweiseitige Anzeige für den Firefox-Browser in der New York Times.

Die zweiseitige Anzeige

Die zweiseitige Anzeige

Die Anzeige beruht auf der Idee von Spreadfirefox.com und bestand ursprünglich aus dem Plan, mit Hilfe freiwilliger Spenden eine einseitige Anzeige in der New York Times zu veröffentlichen. Aufgrund der großen Resonanz und einer Spendenbereitschaft, die alle Erwartungen übertraf, reichten die Gelder sogar für eine zweiseitige Werbemitteilung.

Firefox-Kommt.de kopierte das Vorhaben und veröffentlichte am 2. Dezember eine Anzeige in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die von Spendern auserwählt wurde. Obwohl Firefox-Kommt.de später aktiv wurde, erzielte das Projekt früher das gewünschte Ergebnis. Im Gegensatz zur deutschen Version verwendet die Anzeige in der New York Times allerdings das Firefox-Logo in großem Maßstab. Auf der ersten Seite stellen die Namen aller Spender das Firefox-Logo mit verschiedenen Grautönen in den Buchstaben dar. Markant sticht hervor: »Haben sie ihren Browser satt? Sie sind nicht allein. Wir wollen, dass sie von der Existenz einer Alternative wissen...«

Derzeit steht der Zähler Spreadfirefox.coms auf 11 Millionen Downloads von Firefox 1.0, der erst vor einem Monat veröffentlicht wurde. Neben dem PNG der Mozilla Foundation existiert auch das Original-PDF.

ed. Rene van Bevern

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung