Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 25. Dezember 2004, 20:06

Software::Systemverwaltung

Neue ATI-Treiber noch vor Mitte Januar

Wie Matthew Tippet (bisher inoffiziell) ankündigte, steht ein ATI-Treiberupdate noch vor Mitte Januar bevor.

Shader sorgen hier für Reflexion

Shader sorgen hier für Reflexion

Ausschlaggebend für seine Ankündigung war eine Forumsdiskussion über das Veröffentlichungsdatum neuer ATI-Treiber, die nach zwei Wochen Laufzeit etwas unruhig wurde. Die lange Wartezeit nach der Herausgabe der Windowstreiber begründet er mit den zahlreichen Stabilitätsverbesserungen hinsichtlich AGP und PCI-Express. Man warte nun - nachdem die Version fertiggestellt ist - auf eine offizielle Veröffentlichung auf der ATI-Homepage, die noch vor Mitte Januar stattfinden soll.

Neben verbesserter Stabilität zeigt der ATI-Angestellte außerdem ein paar der neuen Features. Die zukünftige Version soll nicht nur in ihrer Benennung der Windowsversion angepasst worden sein, sondern nun auch Unterstützung für die in OpenGL 2.0 eingeflossene OpenGL Shading Language liefern - eine Sprache zur Programmierung von Shaderprogrammen, die Oberflächen charakteristische Eigenschaften wie Spiegelungen (auf glattem Plastik oder Glas) oder Haare verleihen.

Neben der Unterstützung der Shadersprache sollen die neuen ATI-Treiber wieder mit aktuellen Versionen von X.Org zusammenarbeiten, was sich ab der X.Org-Version 6.8 als problematisch erwies. Zudem soll die neue Version auf den AMD64- und EM64T-Architekturen laufen. Zum Zwecke des Releasevorgangs schrieb Tippett gestern auch die Aufgabe als Betatester aus, worauf sich Interessenten melden sollen, die meinen, etwas Wertvolles zum Testvorgang bezüglich der GLSL, X.Org oder AMD64/EM64T beitragen zu können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung