Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 17. Januar 2005, 10:01

Software::Desktop::Xfce

Xfce 4.2

Die Version 4.2.0 der schlanken Desktopumgebung Xfce ist erschienen.

Xfce.org

Während sich die Benutzeroberfläche bis zur Version 3 überwiegend am »Common Desktop Environment« (CDE) vieler kommerzieller UNIX-Derivate orientierte, liegen die Hauptziele heutzutage darauf, eine komplette Umgebung aus mehreren schlanken Applikationen herzustellen und so der UNIX-Philosophie gerecht zu werden.

Xfce 4.2 integriert Unterstützung für die X.Org Composition-Erweiterung, die es erlaubt, Fenster zunächst im Speicher darzustellen, um sie anschließend verschiedenen Effekten zu unterwerfen, wobei derzeit Transluzenz und Fensterschatten die prominentesten Beispiele darstellen. Zu dieser rein optischen Neuerung stößt ein neues Icon-Thema.

Auch aus funktionaler Sicht macht Xfce 4.2 sich attraktiv: Inbegriffen sind nun grafische Editoren für Tastenkürzel und Desktopmenüs sowie ein neuer Session-Manager. Als besondere Neuerung bietet die Desktopumgebung außerdem eine grafische Installationsroutine, die die Verwendung der Suite ohne Distributionspakete erleichtert. Anspruchsvollen Anwendern kommt die neue Version mit der Unterstützung für mehrere Bildschirme entgegen, was auch die Behandlung von Xinerama-Umgebungen betrifft.

Um Xfce 4.2 ohne Installation zu begutachten, stehen neben den Screenshots auch ein aus Screenshots zusammengesetzter Film im Windows-Media-Videoformat, eine deutsche Live-CD auf Knoppixbasis und verschiedene Flash-Demos zur Verfügung.

Für die Installation ohne die gelieferte Installationsroutine bietet das Projekt RPM-Pakete und Quellarchive an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung