Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 17. Januar 2005, 23:34

Software::Distributionen::Red Hat

Red Hat Enterprise Linux 4 kurz vor dem Ziel

Während der LinuxWorld Conference in Boston/USA will Red Hat sein neues Unternehmens-Linux vorstellen, das der Konkurrenz von SUSE/Novell Paroli bieten soll.

Ein Artikel von ZDNet UK News gibt als Veröffentlichungsdatum den 14. Februar 2005 an. Offiziell ist das jedoch noch nicht. Eine Betaversion von Enterprise Linux 4 hatte Red Hat bereits im September 2004 herausgegeben. Bereits in der Betaversion war zu sehen, daß die Distribution Kernel 2.6 einsetzen würde. Die Konkurrenz, beispielsweise Novell mit dem SUSE Linux Enterprise Server 9, setzt den neuen Kernel bereits seit August 2004 ein. Ansonsten sind die Komponenten von Red Hat Enterprise Linux 4 die gleichen wie bei Fedora Core 3.

Red Hat Enterprise Linux richtet sich an Unternehmen und kommt in verschiedenen Varianten vom Unternehmensserver (Advanced Server) bis zum Desktop-System. Durch lange Release-Zyklen sollen die Kunden vermeiden können, ständig Updates einspielen zu müssen, und Hardware-Hersteller die Chance bekommen, ihre Produkte für Red Hat Enterprise Linux zu zertifizieren.

Fedora Core, die Basis von Enterprise Linux, wird nach der Fertigstellung von Red Hat Enterprise Linux 4 energisch vorangetrieben. Es gibt nun einen vorläufigen Release-Plan, demzufolge Fedora Core 4 Test 1, die erste öffentliche Betaversion, am 21. Februar 2005 freigegeben werden soll. Zu diesem Zeitpunkt muß also schon eine Menge Entwicklungsarbeit stattgefunden haben. Danach soll es recht schnell weitergehen:

  • 21. März 2005: Fedora Core 4 Test 2
  • 18. April 2005: Fedora Core 4 Test 3
  • 16. Mai 2005: Freigabe von Fedora Core 4

Nach der Freigabe von Fedora Core 4 Test 1 soll Fedora Core 2 ins Legacy-Archiv verschoben werden. Für diese Distribution wird es dann keine offiziellen Sicherheitsupdates mehr geben. Fedora Core 2 und auch ältere Distributionen werden jedoch von Freiwilligen weiter gepflegt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung