Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 28. Januar 2005, 15:51

Unternehmen

Verhaftet wegen Lynx

Eine Meldung der ganz besonderen Art findet sich heute auf BoingBoing.NET, die von der Verhaftung eines Lynx-Solaris-Benutzers in London berichtet.
Von ThomasS

Der gebürtige Londoner hatte bei der Eingabe eines Spendenbetrages für die Opfer der Flutkatastrophe über ein Webinterface der British Telecom Lynx auf Solaris benutzt. Diese Aktion wurde vom Administrator der Website in den Logs des betreffenden Servers entdeckt. Nach Angaben des Berichtes missdeutete der Administrator diesen Zugriffsversuch als »Hackerattacke« und alarmierte die Polizei.

Besonders verdächtig erschien dem Administrator die Tatsache, dass es sich dabei offensichtlich nicht um einen bekannten Standardbrowser handelte, dessen Typ identifizierbar war und der anscheinend merkwürdige Dinge tat. Sofort begann der Adim mit der Spurensuche nach dem vermeintlichen Hacker und beauftragte die Polizei mit dessen Verhaftung. Kurz darauf wurde der verdächtige Lynx-Benutzer mit beeindruckendem Aufgebot von der britischen Polizei in seiner Wohnung vom Mittagstisch weg arrestiert.

Schlechte Zeiten für alle, die weder IE noch Firefox&Co als Browser benutzen?

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung