Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 5. November 1999, 05:27

Gesellschaft::Politik/Recht

SCO mit Rekordzahlen für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 1999

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 1999 erreichten die Einnahmen einen Vierteljahresrekord von US$ 58.120.000.
Das entspricht einer Steigerung um 20% gegenüber dem Vorjahresquartal mit US$ 48.622.000. Der Nettogewinn für das vierte Quartal wurde mit US$ 5.375.000 gleich US$ 0,16 pro Basisaktie und US$ 0,14 pro Aktie inkl.

aller Umtauschrechte beziffert. Damit erzielte das Unternehmen eine Steigerung von 100% gegenüber dem Nettogewinn von US$ 2.679.000 oder US$ 0,08 pro Aktie (Basis und inkl. aller Umtauschrechte) des Vergleichszeitraums in 1998.
Die Einnahmen für das Geschäftsjahr, das zum 30. September 1999 endete, wuchsen um 30% auf US$ 223.624.000 gegenüber US$ 171.900.000 im Geschäftsjahr 1998. Den Nettogewinn bezifferte das Unternehmen mit US$ 16.858.000 oder US$ 0,49 pro Basisaktie und US$ 0,46 pro Aktie inkl. Aller Umtauschrechte im Vergleich zu einem Nettoverlust von US$ 14.665.000 oder US$ 0,41 pro Aktie (Basis und inkl. aller Umtauschrechte) im Vorjahr.
SCO hat durch die kürzlich angekündigte Allianz mit LinuxMall.com, an der sich SCO auch finanziell beteiligt hat, seine Betätigungen im Linux- und Open Source-Markt erweitert. Auch die neuen SCO Professional Service-Angebote für Linux und Open Source bieten den Kunden fachkundige Unterstützung in Sachen Kostenmanagement sowie bei der Einbindung von Linux-Systemen und andere Open Source-Technologien in vorhandene Netzwerke. In einem aktuellen Announcement gaben SCO und TurboLinux die Bereitstellung von Linux Professional Services für TurboLinux-Kunden durch SCO sowie Serviceangebote für den neuen TurboCluster Server bekannt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
test (test, Do, 11. November 1999)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung