Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 16. Februar 2005, 10:25

Unternehmen

Novell veröffentlicht APIs als Open Source

Novell hat Code zur Verwendung seines Verzeichnisdienstes eDirectory den freien Projekten Samba und FreeRADIUS übergeben.

Mit diesem Code, der nicht auf FreeRADIUS und Samba beschränkt ist, wird es jedem Entwickler von freier oder proprietärer Software möglich, Novells eDirectory für die Authentikation zu benutzen. eDirectory und andere Produkte werden von Novell unter dem Namen Nsure vermarktet.

Der betreffende Code, der den Projekten FreeRADIUS und Samba übergeben wurde, stellt eine Möglichkeit dar, bisher unveröffentlichte APIs (Application Programming Interfaces) in eDirectory zu nutzen, um eine sichere Benutzeranmeldung zu ermöglichen. Auch andere Projekte und Produkte können von diesem Code profitieren. Da er das LDAP (Lightweight Directory Access Protocol)-Protokoll verwendet, wird nun auch Projekten eine Unterstützung von LDAP möglich, die bisher nicht dazu in der Lage waren.

Der Projektleiter von FreeRADIUS, Alan DeKok, äußerte sich über die Freigabe ebenso zufrieden wie Jeremy Allison vom Samba-Team. Für Samba bedeutet sie, daß die Clients für CIFS und SMB nun die integrierte Authentikation von eDirectory nutzen können. Der Code für FreeRADIUS sorgt unter anderem dafür, daß die Wireless Authentication-Dienste genutzt werden können. Zudem soll die nächste Version von eDirectory Unterstützung für FreeRADIUS enthalten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Übersetzung (birdghost, Fr, 18. Februar 2005)
Übersetzung (CE, Mi, 16. Februar 2005)
- (äöü, Mi, 16. Februar 2005)
Novell hat einiges wieder gutzumachen (human, Mi, 16. Februar 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung