Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 20. Februar 2005, 22:43

Software::Distributionen

Terengganu kopiert das Extremadura-Modell

Der malaysische Bundesstaat Terengganu steht kurz davor, seine IT-Infrastruktur auf freie und offene Software umzustellen und damit dem Modell der spanischen Region Extremadura zu folgen.

Wie ernst es Terengganu damit ist, zeigte der persönliche Besuch des Premierministers des Bundesstaates, Dato Seris Idris Jusoh, bei Juan Carlos Rodriguez Ibarra, dem Präsidenten der Extremadura. Nach Darstellung eines malaysischen Regierungsmitarbeiters wurde der Besuch beschlossen, nachdem man »...von der Geschichte des Erfolgs der Benutzung freier Software in der Extremadura und der Auswirkung auf die Gesellschaft gehört« habe.

Die Extremadura hatte bereits vor fast drei Jahren begonnen, in großem Stil auf Linux umzustellen. Die IT-Verantwortlichen vor Ort stellten eine eigene Linux-Distribution Linex auf Basis von Debian Woody zusammen und dürften inzwischen weit über 100.000 PCs von Windows befreit haben. Die Regierung der Extremadura bietet sogar einen direkten Link auf Linex von ihrer Homepage aus an.

Laut dem malaysischen Premier werden bereits 70% der Softwareentwicklung in Malaysia auf der Linux-Plattform vorgenommen, die Extremadura sei aber beim Einsatz von freier Software in der Ausbildung und der Verankerung in der Gesellschaft weiter. Juan Carlos Rodriguez Ibarra zeigte sich positiv überrascht vom Besuch des malaysischen Ministerpräsidenten und honorierte ihn als eine Person, die eine »kleine Revolution« und »Globalisation durch technologische Entwicklung zum Nutzen aller« vorantreiben wolle. (David Winter/hjb)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung