Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 3. März 2005, 17:25

Software::Distributionen::Mandriva

Mandrakesoft schließt Abkommen mit französischem Bildungs- und Wissenschaftsministerium

Mandrakesoft hat ein Abkommen mit dem französischen Bildungs- und Wissenschaftsministerium bekannt gegeben.
Von ThomasS

Damit ist Mandrakesoft nun ein offizieller Softwarelieferant für höhere Schulen, Universitäten und andere Forschungseinrichtungen in Frankreich. Gleichzeitig bietet das Abkommen auch Studenten, Schülern und Forschern die Möglichkeit, Mandrakelinux für den privaten Gebrauch zu erwerben. Ebenso ist es den genannten Einrichtungen von heute an möglich, Dienstleistungen und Software in den eigenen Logistik-Katalog aufzunehmen. Mandrake will ab sofort auch Support und Schulungen für das Personal dieser Einrichtungen anbieten. Mandrakes aktuelles Portefolio umfasst unter anderem die Desktop-Distribution Mandrakelinux (Power Pack) und die »Multi Network Firewall«.

Insgesamt sieht Mandrake in dem Zustandekommen des Abkommens mit dem Ministerium eine Bestätigung der Qualität der eigenen Produkte, die nach fünf Jahren der Zusammenarbeit noch Gültigkeit habe. »Was wir sehen ist, dass Linux mehr und mehr als Alternative zu den bisherigen proprietären Produkten Beachtung findet«, kommentierte François Bancilhon, Mandrakesofts Geschäftsführer den Abschluß.

Ein Sprecher des Ministeriums ließ dazu verlauten: »Neben den Kostenersparnissen durch den Einsatz von Linux soll dieses Abkommen den Mut fördern, auf Software-Lösungen zu setzen, die auf offenen Standards beruhen und sich problemlos in die standard-basierte öffentliche IT-Struktur integrieren lassen. Gerade auch die Möglichkeit, die erworbene Software für eigene Bedürfnisse abändern zu können, ist uns sehr wichtig.«

Im vereinbarten Softwarekatalog des Abkommens sind unter anderem Corporate Server und Corporate Desktop sowie zwei nicht näher benannte Programme von Mandrakesoft enthalten, die Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen den Aufbau einer flexiblen und weniger Virus-anfälligen Infrastruktur ermöglichen sollen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: distro (oo, Fr, 4. März 2005)
Re: distro (eindeutig heterosexuell, Do, 3. März 2005)
Re: distro (schwules arschloch, Do, 3. März 2005)
distro (oo, Do, 3. März 2005)
SWP (Feynman, Do, 3. März 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung