Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 3. März 2005, 23:43

Podcasting mit Linux

Wie man ohne einen Apple iPod oder Mac am Podcasting teilnimmt, beschreibt ein Artikel auf NewsForge.

Neue Geräte führen mitunter zu neuen Anwendungen - so wie im Falle des Apple iPod. iPod-Fans begannen, das neue Spielzeug für Audio-Aufzeichnungen zu nutzen, die anschließend ins Web übertragen werden. Dies geschieht im MP3-Format und wird unterstützt durch einen RSS-Feed unterstützt.

Für das Anhören eines Podcasts gibt es das Tool iPodder. Es ist noch in der Betaphase und noch nicht in vielen Distributionen enthalten, aber bereits jetzt ausreichend.

Will man einen eigenen Podcast erstellen, muß man zunächst sein Werk aufnehmen und in eine MP3-Datei konvertieren. Zum Aufnehmen ist das Programm Audacity zu empfehlen, das »doppelt so viele Features bietet wie viele kommerzielle Programme« und mehr als ausreichend für die Aufgabe ist.

Eine andere Möglichkeit ist, ein über VoIP geführtes Telefongespräch aufzuzeichnen, was bei Verwendung von Skype nicht ganz einfach ist. Man braucht im Prinzip zwei Rechner dazu. Daher liegen die Podcaster dem Hersteller bereits in den Ohren, endlich eine Aufnahmefunktion einzubauen. Bei anderen VoIP-Programmen sieht es möglicherweise besser aus.

Zum Publizieren der Aufnahme muß man die MP3-Datei auf einem Webserver ablegen und eine RSS-Datei erzeugen. Hierfür gibt es Webformulare, die nach Eingabe der benötigten Angaben eine RSS-Datei im XML-Format erstellen helfen. Nun muß man nur noch die URL bekannt machen. Dies macht man, indem man den Link zu der RSS-Datei an Bekannte weitergibt oder sich in einer der populären Podcasting-Webseiten einträgt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung