Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 17. März 2005, 13:05

Software::Distributionen::BSD

BSD Certification Group legt los

Die im Januar gegründete BSD Certification Group will ein Zertifizierungsprogramm analog zu entsprechenden Programmen für Linux, beispielsweise der RHCE-Zertifizierung, entwickeln.

Mit dem zunehmenden Einsatz der freien BSD-Systeme ist die Zeit für diese Maßnahme nun gekommen, glauben die Gründer der Initiative. Es sollte eine Zertifizierung für Systemverwalter geben, die von der Industrie anerkannt wird und die Träger der Zertifizierung als qualifizierte Fachleute ausweist. Wer die Zertifizierung erfolgreich absolviert hat, soll in der Lage sein, auch komplizierte Verwaltungsaufgaben an BSD-Systemen zu meistern.

Im Verlauf dieses Jahres will die BSD Certification Group die Grade der Zertifizierung festlegen und Prüfmethoden entwickeln. Über eine Mailingliste kann man sich über den Stand der Entwicklung auf dem Laufenden halten. Diese Liste sollte man auch benutzen, wenn man sich in das Projekt einbringen will. Beiträge sind ausdrücklich erwünscht.

Die freien BSD-Systeme gingen alle aus der Berkeley Software Distribution (BSD) der University of California Berkeley hervor, die bereits seit Mitte der 1970er-Jahre als Variante des Unix-Codes entstanden war. Im März 1992 wurde BSD erstmals auf die Intel x86-Architektur portiert und stand damit auch auf preiswerteren und kleineren Rechnern zur Verfügung.

Heute nutzen tausende von Unternehmen BSD-Systeme und BSD-Software. Einige der meistfrequentierten Webserver im Internet laufen unter BSD. Dabei wird immer wieder die herausragende Stabilität der Systeme hervorgehoben, die selten Wartung benötigen und noch seltener Ausfälle zeigen. Die Nutzung der BSD-Systeme ist daher ständig gestiegen und steigt stetig weiter.

Daraus entsteht der Bedarf von Unternehmen an entsprechend geschultem Personal. Mit einer BSD-Zertifizierung sollen die Bewerber aussagekräftige Nachweise vorlegen können. Die Details der Zertifizierung müssen noch ausgearbeitet werden. Voraussichtlich wird eine erfolgreiche Zertifizierung mehr umfassen als nur Multiple-Choice-Fragen, sie wird eher aus praktischen Aufgaben bestehen und recht hohe Ansprüche stellen.

Die Mitglieder der BSD Certification Group sind individuelle Personen aus dem BSD-Umfeld (FreeBSD, NetBSD, OpenBSD und Dragfly BSD). Den Vorstand hat die Buchautorin Dru Lavigne übernommen, die auch auf dem Gebiet der Schulungen bereits Erfahrungen vorweisen kann.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Nachamung der Windows Welt (jippie, Do, 17. März 2005)
Re: Plagiat (mehrwissender, Do, 17. März 2005)
Nachamung der Windows Welt (timetable, Do, 17. März 2005)
Re[2]: Zunehmender Einsatz von BSD Systemen? (oglebogle, Do, 17. März 2005)
Re: Zunehmender Einsatz von BSD Systemen? (joe user, Do, 17. März 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung