Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. März 2005, 23:57

Software::Distributionen::Mandriva

Zwei Releasekandidaten von Mandrakelinux

MandrakeSoft hat Release-Kandidaten der kommenden Mandrakelinux-Distribution für die x86- und die x86-64-Architektur freigegeben.

Ursprünglich als Mandrakelinux 10.2 geplant, wird die kommende Version der Distribution nun »Mandrakelinux Limited Edition 2005« heißen. Dies hatte das Unternehmen im Zuge einer Änderung der Veröffentlichungspolitik beschlossen, nach der es künftig nur noch einmal im Jahr eine neue Version der Distribution geben wird. Dieser Rhythmus soll den Entwicklern »mehr Zeit zur Entwicklung neuer Technologien« geben und den Wünschen der Vertriebspartner entgegen kommen. Entscheidend für die Neuorientierung war jedoch die Übernahme von Conectiva, des führenden brasilianischen Linux-Distributors.

Die Veröffentlichung der Limited Edition, die es nur zum Download, aber nicht als Paket im Laden geben wird, steht offenbar schon in Kürze bevor, denn jetzt ist nach drei Betaversionen bereits der zweite Releasekandidat verfügbar. Außer Fehlerkorrekturen gab es wenig Änderungen in diesem Update, der in erster Linie zum Testen gedacht ist.

Die x86-64-Architektur (AMD 64 und mittlerweile auch die Intel-Prozessoren mit 64-Bit-Erweiterung) hat gleichzeitig den ersten Release-Kandidaten fertiggestellt. Damit ist diese Version jetzt genauso weit wie die PPC-Architektur.

In Mandrake Limited Edition 2005 werden unter anderem folgende Softwarekomponenten zu finden sein: Kernel 2.6.10, glibc 2.3.4, gcc 3.4.3, KDE 3.3.2 (mit -fvisibility=hidden-Option), GNOME 2.8.1 mit GTK 2.6.1 sowie Gimp 2.2, cdrecord 2.01.01a21 mit DVD+R Dual Layers-Support, OpenOffice.org 1.1.4, Postgresql 8.0 und MySQL 4.1.9.

Der Download aller Testversionen ist von zahlreichen Mirror-Servern und über BitTorrent möglich. Alle entsprechenden Adressen sind in den Ankündigungen der Release-Kandidaten zu finden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung