Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 2. April 2005, 19:38

Gemeinschaft

Segelflugsimulator Silent Wings 1.0 fertiggestellt

Nach einem viermonatigen Testzeitraum wurde jetzt der Segelflugsimulator Silent Wings in einer ersten stabilen Version 1.0 vorgestellt.

Silent Wings (silentwings.no)

Silent Wings wurde von norwegischen Entwicklern in enger Zusammenarbeit mit der Firma Simula Research Laboratory AS und einigen anderen Partnerfirmen und Organisationen wie Lange Flugzeugbau entwickelt. Ziel ist es, Segelfliegern durch eine realistische Simulation einen hohen Trainingseffekt sowie allen Flugsimulator-Fans möglichst großen Spielspaß zu bieten.

Neben realistischen Flugeigenschaften bietet der Simulator eine bestmögliche Wettersimulation sowie eine sehr detailreiche Grafik. Es sind vier Flugzeuge (drei Segelflugzeuge und ein Elektro-Motorsegler mit Klapptriebwerk) sowie eine ca. 100 000 km² große, hochauflösende Landschaft enthalten. Dabei werden segelfliegerisch äußerst attraktive Teile von Kalifornien und Nevada abgedeckt.

Die Linuxversion ist nicht nur eine Portierung des Simulators, Linux war laut Entwicklerteam die primäre Entwicklungsplattform. So ist es möglich, die Linuxversion zeitgleich zur Windowsversion anzubieten.

Das Produkt lässt sich derzeit ausschließlich als Downloadversion beziehen und kann zwei Wochen kostenlos getestet werden. Der Preis für die Vollversion beträgt 69 EUR. Im Preis enthalten sind auch einige zukünftige Updates, in denen Multiplayerfunktionen für Online-Wettbewerbe hinzugefügt und andere Kundenwünsche umgesetzt werden sollen. Außerdem möchten die Entwickler bald zusätzliche Landschaften (zunächst Alpen und Teile von Deutschland) anbieten. Werkzeuge zum Erstellen von Landschaften und Flugzeugen sollen bald kostenlos erhältlich sein.

Systemvoraussetzungen: Linux 2.4 oder neuer, 800 MHz Prozessor, 256 MB RAM, 2,5 GB freier Festplattenspeicher sowie eine von Linux unterstützte 3D-Grafikkarte (NVIDIA-Hardware wird empfohlen).

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung