Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. April 2005, 00:01

Gesellschaft::Politik/Recht

Pro-Linux: FLISOL, die größte Linux-Installationsparty der Welt

Pro-Linux präsentiert Ihnen heute einen Bericht über FLISOL, eine Veranstaltung, die am 2. April 2005 in dreizehn lateinamerikanischen Ländern stattfand.

FLISOL, als Akronym für Festival Latinoamericano de Instalación de Software Libre, war die wohl die weltgrößte Linux- und BSD-Installationsparty bisher. Sie fand am Samstag, dem 2. April 2005 parallel in dreizehn Ländern Lateinamerikas statt. Nach Ansicht der Teilnehmer war sie ein überwältigender Erfolg.

Über hundert Städte beteiligten sich an der Aktion, die zumeist von den lokalen Organisationen freier Software organisiert wurde, wie beispielsweise Libre Chile, VELUG (LUG Venezuela) und CatatumboX aus Kolumbien.

Um so mehr sind wir erfreut, Ihnen einen Bericht präsentieren zu können, der sich zwar auf eine Auswahl der Veranstaltungen konzentrieren muß, aber dennoch einen seltenen Einblick in die freie Software-Szene in Lateinamerika gewährt.

Lesen Sie hier den faszinierenden Artikel von Josef Spillner. Er berichtet nicht nur von der erfolgreichen Veranstaltung FLISOL, sondern geht auch noch kurz auf die WIPO ein. Diese UN-Organisation, die das Unwort »Intellectal Property« (es gibt kein Eigentum an geistigen Schöpfungen, lediglich Nutzungsrechte) bereits im Namen trägt, wird von vielen Schwellenländern, auch aus Lateinamerika, stark kritisiert. Mit durchsichtigen Manövern versucht die von den Industrieländern dominierte Organisation, ihre Kritiker auszuschalten. So wurden die meisten Nicht-Regierungsorganisationen, darunter auch die FSF Europe, zum nächsten Treffen (11. bis 15. April) in Genf erst gar nicht eingeladen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung