Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. April 2005, 17:39

Software::Entwicklung

Richard Stallman warnt vor der Java-Falle

Richard Stallman und die Free Software Foundation weisen auf ihre Projekte hin, freie Implementierungen von Java und Flash zu schaffen, und bitten um weitere Unterstützung.

Primär will die FSF die freie Software-Gemeinschaft darauf aufmerksam machen, daß bereits Projekte im Gange sind, Flash und Java durch freie Software zu ersetzen. Denn freie Software zu fordern, ist leicht. Sie auch zu schaffen, ist eine Aufgabe, der sich die FSF bereits seit zwanzig Jahren widmet.

Die Projekte für freies Flash und ein freies Java sind wichtig, so die FSF, da die Anwender derzeit ständig in Versuchung gebracht werden, die unfreien Implementierungen zu verwenden, weil es keine gleichwertige freie Implementierung gibt. Daher sollte jeder, der die Fähigkeit und Zeit dazu hat, eines der folgenden Projekte unterstützen:

In einem Artikel erklärt Richard Stallman noch einmal ausführlich, wo das Problem mit Java liegt. Die Sun-Version von Java und auch die Blackdown-Portierung sind keine freie Software, da sie den Benutzern und Entwicklern zahlreiche Einschränkungen auferlegen. Auch der Großteil der Java-»Standard«-Bibliotheken ist nicht frei.

Wenn Entwickler nun Java-Programme schreiben und dazu das SDK von Sun einsetzen, dann kann es leicht passieren, daß sie Features verwenden, die in freien Implementierungen noch nicht existieren. Damit ist das Programm in der Java-Falle gefangen. Es läßt sich nicht nutzen ohne die proprietäre Software von Sun. Die Situation läßt sich verallgemeinern auf alle Programme, die von unfreien Komponenten abhängen. So ist ein freies Programm, das unter Windows läuft, von geringem Nutzen für die Anwender freier Betriebssysteme.

Als die FSF ihre Mission begann, war es notwendig, unfreie Komponenten zu verwenden, vom Compiler über die Shell bis zum UNIX-Betriebssystem. Heutzutage, mit Linux oder anderen Systemen als freiem Kernel und den zahlreichen freien Applikationen kann man laut Stallman jede Aufgabe vollständig mit freier Software erledigen. Es besteht keine Notwendigkeit mehr, auch nur kurzzeitig unfreie Software einzusetzen. Doch wer nicht darüber nachdenkt, kann dennoch in die Java-Falle laufen. Der beste Weg, das zu verhindern, ist, die Leute darauf hinzuweisen.

Für Entwickler heißt das, daß sie eine freie Java-Entwicklungsumgebung installieren sollten. Ganz allgemein sollte jeder Entwickler die Augen offen halten, um Abhängigkeiten zu proprietären Produkten zu vermeiden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung