Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 9. April 2005, 14:54

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

FreeBSD-Kernel in Debian Unstable

Der FreeBSD 5.3-Kernel hat in Debian Unstable Einzug gehalten.

Er bildet gemeinsam mit den Werkzeugen zu seiner Kompilierung den Kern von Debian GNU/kFreeBSD.

Im Gegensatz zu einem regulären FreeBSD-System basiert Debian GNU/kFreeBSD - wie der Name andeutet - im Basis-System auf GNU-Applikationen, wie der C-Bibliothek von GNU statt von FreeBSD, und den Debian-Werkzeugen. Die Mehrheit der Pakete aus Debian Sid sind bereits portiert und in der GNU/kFreeBSD-Umgebung lauffähig.

Obwohl der Kern des FreeBSD-Systems nun in Debian Unstable zu finden ist, befinden sich die benötigten Pakete (unter anderem die des Basissystems) noch auf externen Apt-Depots mit dem Architekturnamen kfreebsd-i386. Zu anderen Prozessorarchitekturen finden sich dort noch keine Pakete.

Die Installation eines Debian GNU/kFreeBSD-Systems kann mit Hilfe einer echten FreeBSD-CD oder einer kFreeBSD-LiveCD erfolgen. Mit Hilfe der nun in Debian Unstable enthaltenen FreeBSD-Kernelquellen genügt allerdings ein lauffähiges Debiansystem, um die GNU/kFreeBSD-Basis aufzusetzen, wie es bereits mit Debian GNU/Hurd funktioniert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung