Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. Mai 2005, 00:19

Gemeinschaft::Konferenzen

Freies Vortragsprogramm des LinuxTag 2005 veröffentlicht

Das Programm des Freien Kongresses auf dem LinuxTag 2005, der vom 23. bis zum 25. Juni stattfindet, ist veröffentlicht worden.

Das freie Vortragsprogramm bietet eine Fülle von Vorträgen, die zu zu thematischen Tracks zusammengefasst und im Kongresszentrum gehalten werden, das sich der Ausstellungshalle anschließt.

Der Freie Kongress richtet sich, wie auch in den vergangenen Jahren, vorrangig an technisch interessierte Anwender. Allerdings werden auch nicht-technische Themen, insbesondere rechtliche und politische Fragestellungen, die sich im Zusammenhang mit Freier Software häufig stellen, behandelt. Panels zu folgenden Themen finden an den Kongresstagen jeweils zwischen 10.00 und 18.00 Uhr statt:

23. Juni: Enterprise Mail

  • Migration in Unternehmen
  • Security/Networking
  • Case Studies
  • Video

24. Juni: Desktop Next Generation

  • Free Software in Use
  • Enterprise Computing
  • System Managment
  • Free Software Issues

25. Juni: Kernel

  • Java++: Middleware of Tomorrow?
  • Education and Research
  • Accessibility
  • Multimedia
  • Debian and Beyond

Ergänzend zum eigentlichen Vortragsprogramm gibt es weitere Subkonferenzen und spezielle Foren. Die »Evening Lectures« behandeln ausschließlich nicht-technische Inhalte in zwangloser Atmophäre. Diese werden jeweils am Vorabend der Kongresstage angeboten. Im Practical Linux Forum (23. bis 25. Juni) bekommen Ein- und Umsteiger konkrete Anwendungstipps und praktische Hilfe im Umgang mit Linux. Vorgestellt werden unter anderem die Knoppix-Live-CD, OpenOffice und die Creative Commons-Lizenzen.

Der 23. Juni ist LAMP-Day, das heißt Vorträge rund um die LAMP-Komponenten Linux, Apache, MySQL und PHP stehen auf dem Programm. Die weltweit zweite »Fedora User und Developer Conference«, kurz FudCon, findet erstmals auf dem LinuxTag statt. In deren Rahmen gibt es am 24. und 25. Juni Beiträge zu Fedora sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung