Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 12. Mai 2005, 22:44

Hardware

Vergleich der freien Spreadsheet-Programme

Ein NewsForge-Artikel vergleicht die drei wohl wichtigsten freien Tabellenkalkulationen Calc (OpenOffice), Gnumeric und KSpread miteinander.

Bruce Byfield untersuchte die drei genannten Programme ziemlich genau und unterzog sie einigen Tests mit Arbeiten, die seiner Ansicht nach typisch sind bei der Arbeit mit Tabellenkalkulationen. Der Vergleich fand unter Debian statt und bezieht sich auf die Versionen Calc 1.9.83 , KSpread 1.3.5 und Gnumeric 1.4.3.

Zuerst wurde das Erstellen und Anzeigen von Listen untersucht. Dazu gehören auch das Filtern und Sortieren, das in KSpread fast nicht vorhanden ist. Jedes Programm hat aber das eine oder andere Feature, das die anderen nicht haben. Dennoch belegt Calc hier den ersten Platz, Gnumeric den zweiten.

Alle drei Programme verfügen über viele eingebaute Funktionen (Calc: 368, KSpread: 311 und Gnumeric: 464). So viele Funktionen verlangen nach guten Tools für die Eingabe, wobei Calc einige Schwächen in seinem Wizard zeigt. Auch die Online-Hilfe ist bei Gnumeric und KSpread besser. Gnumeric gewinnt in dieser Kategorie auch aufgrund der größten Zahl (16) von Funktionskategorien, Calc belegt den zweiten Platz.

Werkzeuge zur Formeleingabe sind für den Autor ein weiteres wichtiges Feld. Calc und Gnumeric können hier mit mehr Möglichkeiten aufwarten als KSpread und teilen sich den ersten Platz.

Das nächste Thema sind Formatierungs-Optionen für Seiten und Zellen. KSpread und Calc kennen die Konzepte von Stilen und Templates, Gnumeric kennt nur Templates. Calc kennt 17 Stile und liegt in dieser Kategorie vorn, die Konkurrenz teilt sich Platz 2.

Das Erstellen von Grafiken aus dem Zahlenmaterial wird in allen drei Programmen von einem Wizard erleichtert. Hier liegt die große Stärke von KSpread, dessen Grafiken sich ohne störende Stufen darstellen lassen. Aufgrund des besseren Aussehens der Grafiken, das ohne viele Einstellungen erreichbar ist, hält der Autor KSpread in diesem Bereich für den Sieger, Calc wird zweiter.

Zuletzt wird die Berechnungsgeschwindigkeit untersucht. Hier beschränkt sich der Autor auf subjektive Tests. Eine Tabelle mit 1000 Zeilen wurde in allen Programmen so schnell berechnet, daß keine Messung möglich war. Bei 5000 Zeilen blieb die Berechnungszeit jeweis unter zwei Sekunden. Die Geschwindigkeit sollte keinen Benutzer vor Probleme stellen, folgert der Autor.

Insgesamt ist Calc der klare Sieger dieses Tests. Der Abstand zu Gnumeric und KSpread ist aber nicht so groß. In vielen Bereichen liegen die Programme fast gleichauf.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung