Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. Mai 2005, 17:27

Unternehmen

Red Hat erweitert Schulungsprogramm

Der Linux-Distributor Red Hat hat sein Schulungsprogramm auf Version 4 von Red Hat Enterprise Linux umgestellt und um einen Kurs für Windows-Umsteiger erweitert.

Red Hat bietet ab sofort sein komplettes Schulungsprogramm in Europa zum Erwerb der Zertifikate Red Hat Certified Engineer (RHCE) und Red Hat Certified Technician (RHCT) auf Basis des im Februar vorgestellten Red Hat Enterprise Linux 4 an. Ferner gibt es einen neuen Kurs, der besonders Windows-Systemadministratoren anspricht, die sich für Red Hat Enterprise Linux zertifizieren wollen. Dieser neue Kurs, RH035, behandelt die wesentlichen Unterschiede in Handhabung und Verwaltung von Linux aus der Perspektive erfahrener Windows-Administratoren.

Alle Red Hat-Zertifizierungen sind leistungsorientiert. In allen Kursen werden die praktischen Fähigkeiten der Teilnehmer an laufenden Systemen getestet. Dies gilt auch für den neuen Kurs, der laut Jens Ziemann, Training Manager Zentral- und Osteuropa bei Red Hat, Kenntnisse vermittelt, die »nur eine Stufe unterhalb einer RHCT-Zertifizierung rangieren.«

Wie Red Hat angibt, haben weltweit bereits über 15.000 Personen die Prüfung zum Red Hat Certified Engineer (RHCE) und 8.000 die zum Red Hat Certified Technician (RHCT) absolviert. Während die RHCT-Prüfung drei Stunden dauert, sind es bei der RHCE-Prüfung sechs Stunden. Wem dies noch zu langweilig ist, der kann sich noch als Red Hat Certified Architect (RHCA) zertifizieren lassen, wofür fünf weiterführende Examen mit den Themen Networking, Sicherheit, Systemmanagement, Storage und Systemtuning erforderlich sind.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung