Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 21. Mai 2005, 19:10

Software::Kernel

Kernel 2.6 »IPv6-Ready«

Die Kernelversion 2.6.11-rc2 hat das Logo »IPv6 Ready Phase-1« von ipv6-ready.org verliehen bekommen.

Wie Hideaki Yoshifuji vom USAGI-Team auf in einem Posting auf der Linux-Kernel-Mailingliste mitteilte, hat die IPv6-Implementierung im Kernel 2.6.11-rc2 das Logo »IPv6 Ready Phase-1« von ipv6-ready.org verliehen bekommen. Dabei wurde sowohl die Eignung als Host als auch als Router bescheinigt. Wie er weiter ausführte, darf das Logo nur für diese spezielle Kernelversion benutzt werden, aber »man darf die Funktionalität auch mit späteren Versionen wie 2.6.11 benutzen«.

ipv6-ready.org ist ein Programm des IPv6-Forums, das die Interoperabilität der verschiedenen Implementierungen von IPv6 sicherstellen soll. Anders als bei IPv4, bei dessen Einführung es nur eine kleine Zahl von Implementierungen und nur eine kleine Zahl von Rechnern im Internet gab, muß bei IPv6 von vornherein sichergestellt sein, daß die verschiedenen Implementierungen von IPv6 zusammenspielen. Daher haben sich viele Hersteller im IPv6-Forum zusammengeschlossen.

Das Logo-Programm besteht aus drei »Phasen«. In Phase 1, die der Linux-Kernel jetzt erreicht hat, sind die zwingend vorausgesetzten Protokolle implementiert und interoperabel mit anderen Implementierungen. In Phase 2 müssen die strengeren Anforderungen des IPv6 Logo-Komitees erfüllt werden. In Phase 3 kommt noch IPsec hinzu. (Rolf Eike Beer/hjb)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 29 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung